Hallo und herzlich willkommen bei Küchenfee Elsa von "Elsa´s little Cottage". Viel Spaß beim Lesen der Posts über mein Experiment, endlich richtig Kochen zu lernen :)


Freitag, 6. April 2012

Tag der offenen Küche II

War ja klar! Die DigiCam versagt exakt 2 Jahre und 17 Tage nach ihrem Kauf. Hatte wohl einen stillen Countdown installiert... :/
Daher folgt erst jetzt der II. Teil vom Tag meiner offenen Küche.

Eins vorweg: Mein neues Küchendomizil ist sensationell! Als ich es das erste Mal sah, war ich sprachlos - und mir schossen in sekundenschnelle tausend kochwillige Rezepte durch den Kopf :))
Ich war richtig paralysiert, was verständlich war, wenn man den direkten Vergleich zur alten Küche noch vor Augen hatte.


Aber jetzt der Reihe nach. Die neue Küchenwerkstatt hat viele tolle Dinge und intelligente Einrichtungen.
Wie z. B. den großen Apothekerschrank (sowas wollte ich schon immer mal nutzen dürfen). Einen Backofen in Augenhöhe - sehr praktisch. Die Schiebetür hinter dem Apothekerschrank führt zur angrenzenden Vorratskammer.


Schubläden, überall riesige Schubläden!!!! (nix mehr mit Kopf anstoßen!!! :))
Allerdings: trotz des riesigen Stauraumangebotes hat nur ein Teil meiner alten Küchenausstattung darin mit Platz gefunden. Der Großteil musste leider ausgelagert werden.


In den Schubladen sind viele kleine praktische Details, wie die Einschübe für Backbleche und Schneidebretter oder der zusätzliche Boden für das kleine Tablett (ein Eigenwerk :)


Das Küchenfenster dient als Pflanzenaufzucht- und Kräuterbank. Aktuell Salbei und Zitronenmelisse. Wenn sie so weiter wachsen, gibt es bald einen Salbeiwein :)
Nicht zu vergessen: Vorne im Bild mein sensationelles riesengroßes (!) Nudelbrett in kanadischem Ahorn und französischem Nussbaum. Selbstgemacht. Ein Geschenk von meinem Telefonjoker. Tausenddank :)


Unser Frühstückseck: Mit Brot- und Kaffeetassenschublade und einer schwubdiwupsverschwindibus-Brotschneidemaschine (die ich schon mal wochenlang wegen eines Attentates keines Blickes mehr gewürdigt habe).


Die Kochinsel mit Herd und Grillfläche inklusive versenkbarer Abluft. Schönes Hightech-Spielzeug. Auf der Grillfläche steht mein aktuell meist genutztes Küchengerät: meine Edelstahl-Bialetti. Die hab ich mir letzten Herbst gegönnt :)


Seine und meine Kochbücher. Die Klassiker unten links: beide Bände von Julia Child´s French Cooking und der große Bocus, unübersehbar auch beide Bände von Witzigmann/Plachuta´s Kochschule (MEINE KÜCHENBIBEL!)


Das schönste an der Küche: Unmengen von Steckdosen und Platz und Bewegungsfreiheit. Hier kann ich ohne weiteres drei oder vier Kochprojekte gleichzeitig starten ohne dass ich in´s Schleudern komme (so wie heute: Osterbrot, Osterlamm, Osternester und ein Butterblätterteig für den Vorrat :)

Ihr seht, die Küche lässt (fast) keine Wünsche offen. Vieles hat sie, manches aber auch nicht. Zu letzterem zählt eine Küchenmaschine und ein Kaffeevollautomat. Und darüber bin ich - ehrlich gesagt - ganz froh! Denn beim Kochen mag ich es doch lieber einfach und - mal abgesehen von Herd und Ofen - ohne große Technik.

Allen ein schönes Osterwochenende!

Kommentare:

  1. Tolle Küche da hat der Küchenbauer mit gedacht, war ja der gleiche wie bei uns :-) schöner Rundgang

    AntwortenLöschen
  2. Hallo mal wieder, da hast Du dir ja einen Traum geleistet, so was tolles hätte ich auch. da kann man nur gratulieren. Viel spass mit dieser Küche (den wirst Du ja haben) und viele kreative Gerichte, Servus aus Zuchering Hanne

    AntwortenLöschen